Gleichzeitig konnte ich auch noch meine Meinung zu mehreren Änderungen der Verfassung von Nevada kundtun. Am besten gefiel mir die Frage, ob die Vorschrift, die einem Idioten oder Verrückten das Wählen untersagt, eventuell anders formuliert werden solle. Es wäre nicht schlecht, dachte ich, wenn man den Buchstaben dieser Bestimmung ernst nehmen und strikt befolgen würde. Aber dann wurde meine Freude, an der Wahl teilnehmen zu dürfen, doch noch getrübt. Die Verwaltungsleiterin wollte mich nicht wie die anderen Leute aus der Gegend in einer elektronischen Wahlkabine wählen lassen. Stattdessen musste ich einen Wahlzettel ausfüllen. Ich nehme natürlich an, dass sie ehrlich ist, dass sie meinen Wahlumschlag nicht geöffnet hat und dass meine Stimme es bis in die Endauszählung geschafft hat. Bei einem knappen Ergebnis in Nevada kann ich den Vorgang nachprüfen lassen: Mein Stimmzettel hat die Nummer 0242.

AUS DEM ENGLISCHEN VON REINHARD KAISER