Hund sans scho, die Bayern, und darum breiten sie im Münchner Stadtmuseum aus, wie das Klischee vom Oberland geprägt wurde. Die mehr als tausend Ausstellungsstücke – darunter viele Fotos und Ansichtskarten (unser Bild) – zeigen vom König bis zum Wilderer, vom Rosenkranz bis zum Maßkrug, vom Landschaftsgemälde bis zum Heimatfilm, was dazu beitrug. Da steht die Sonntagstracht in der Vitrine, da sind die weiß-blau karierten Betten für die Fremden aufgeschüttelt. Denn erst der Tourismus und somit die Preußen halfen, den Mythos Bayern in die Welt zu tragen. put

"Mythos Bayern", bis 27. März, Stadtmuseum München, dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, Eintritt 4 Euro, Katalog 38 Euro, Auskunft: Tel. 089/23322370, www.stadtmuseum-online.de