Kein Wort über die Gesundheitspolitik als solche – aber doch etwas zu unserer politischen Leitkultur, rein parteipolitisch und parlamentarisch.

Horst Seehofer will ich nicht selig sprechen. Wahrscheinlich hat er auch Fehler gemacht. Wahrscheinlich ist er auch ein wenig penetrant. Aber: Penetrant – das hieße ja nur durchdringend; und wollen wir etwa keine Leute mehr, die mit ihrem Verstand und mit ihrer Kritik die Probleme ganz durchdringen? Aber langsam finde ich es doch auch komisch, wie nun die Sünde auf einen Sündenbock geladen wird. Und wer das biblische Bild kennt, weiß ja, dass dem Sündenbock nicht seine eigenen, sondern allein die Sünden anderer auf den Rücken geschnallt werden, symbolisch freilich nur (denn es bleiben ja die Sünden der Täter, nicht des Bockes), - und ab mit dem Bock in die trost- , wasser- und nahrungslose Hitze- wie Sandwüste, auf dass er dort verrecke; das freilich real, und nicht etwa nur symbolisch.

All jene in der Union (und das waren die allermeisten), die noch vor einer Woche über den Gesundheitskompromiss zwischen Angela Merkel und Edmund Stoiber geschimpft haben – und das zu Recht, denn es ist dieses Paket ja ein Galimathias aus lauter Widersprüchen – , all jene, die dann anschließend aus höherer politischer Einsicht das Maul halten mussten (oder wollten): All diese Leute also, die – wie gesagt: nur aus höherer politischer Einsicht! – heute nicht mehr zu sagen wagen, was sie weiterhin denken, zürnen nun mit Horst Seehofer, und das umso lauter, je dichter sie ihr gesundheitspolitisches Maul halten. Und dies nur, weil er sie mit seinem Widerstand so peinlich an ihren eigenen Widerspruch erinnert, den sie am liebsten vergessen machen wollen.

Es ist also schon wirklich komisch: Vor einer Woche das Hohngelächter auf den Gesundheitskompromiss – heute das Hohngerede auf Horst Seehofer, der nichts anderes sagt als die Spötter vor einer Woche! Statt dem Unsinn in der Sache gilt nun also die Kritik dem Kritiker des Unsinns. Also brauche man nur laut und anhaltend den Seehofer zu verdammen – um dadurch vergessen zu machen, was man bis dato zusammen mit Seehofer verdammt hatte.

Auf diese Weise zeigen wir nun aller Welt, was ein unabhängiger Sachverstand und ein unabhängiger Abgeordneter wert sind! Wir geben aller Welt ein Beispiel von aufgeklärter westlicher Rationalität, diesem Leuchtturm demokratischer Leitkultur. Seht her, Ihr Muslime in aller Welt. So, genau so müsste Ihr es auch machen – dann seid ihr bei uns voll integriert. Oder wenigstens: intrigiert…