Angela Merkel ist mit dem schlechtesten Ergebnis in ihrer Amtszeit erneut zur Vorsitzenden der CDU gewählt worden. Für die 50-Jährige votierten am Montag in Düsseldorf 88,4 Prozent der Delegierten des Bundesparteitags, mit 839 von 949 gültigen Stimmen. Es gab keine Gegenkandidaten. Bei ihrer Wahl vor zwei Jahren in Hannover hatte Merkel 93,7 Prozent erhalten – im April 2000 war sie mit rund 95,9 Prozent zur Nachfolgerin von Wolfgang Schäuble an der Parteispitze gewählt worden.Merkel nahm die Wahl am Montag an und sagte: "Ich werde versuchen, es in die Tat umzusetzen."