Frau Klaus, wie stellt sich denn einen Tag nach der Flutkatastrophe, ausgelöst durch das gewaltige Seebeben, die Situation in Sri Lanka dar?Das Problem der Obdachlosigkeit ist doch besonders groß, oder?Nun hat ja UNICEF vor allem die Belange von Kindern im Blick. Wie viele Kinder sind denn von der Katastrophe bedroht und warum trifft es Kinder besonders hart?Welche Hilfen werden denn jetzt sofort und dann in einem zweiten Schritt benötigt, um die Folgen zu bewältigen?Was tut denn UNICEF aktuell und welche weitere Hilfen bereiten sie vor?Was geschieht konkret mit den Spenden vor Ort?Alle Antworten können Siehier anhören (MP3-Format) "