CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer tritt zurück. Die Nachrichtenagentur dpa meldetet dies am Mittwoch nach Informationen aus der CDU.

Meyer habe Parteichefin Angela Merkel über seine Entscheidung informiert. Er zieht die Konsequenz aus der anhaltenden Kritik an Zahlungen des Stromkonzerns RWE an ihn. Offene Forderungen nach seinem Rücktritt wegen der Gehaltsaffäre waren zuerst in der nordrhein-westfälischen CDU laut geworden. Der Druck aus den Landesverbänden in Nordrhein- Westfalen und Schleswig-Holstein hatte in der Folge stark zugenommen. Dort sind im Februar und Mai des kommenden Jahres Landtagswahlen.

Der Nachfolger von Laurenz Meyer wird der bisherige Parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer Volker Kauder. ( zeit.de )