Dieses Buch hat das Zeug zu einem Heldenepos, Abteilung Fantastischer Realismus, mit einem Hauch Magie (in diesem Fall eher ein Glas Lehrerspucke). Alles ist drin in der skurrilen Geschichte des amerikanischen Autors Allen Kurzweil: Jugendlicher Antiheld (Leon, 10 Jahre, vaterlos, übermüdet, linkisch), eine sonderbare Schule (Lernziel: Flinke Finger schaffen flinke Köpfe) und Miss Heckmeyer, eine durchgeknallte Lehrerin, die Kinder zu Meistern der Nadel-und-Faden-Nähkunst machen will. Ausnahme vielleicht: Leon mit den linken Händen.

Weitere Beigaben sind: Trimore Tower, das beste Ein-Stern-Hotel der Stadt, in dem Leon mit seiner Mutter lebt, die ebendort als Nachtportier arbeitet. Ein alter Eisschrank, der dem Jungen schlaflose Nächte bereitet. Hotelgäste vom Feinsten, zum Beispiel die Delegierten des Verbandes der Robbendompteure (samt Robben). Oder die Vereinigung der Kartoffelchiptester. Weiterhin tauchen auf: Taxifahrer aus 37, nein: 38 Ländern. Zwei beste Freunde. Ein Knallkopf. Glasaugen. Selbst gestopfte Tiere aus Stoffresten. Zapps X-tra knusprige Feuerchips. Völkerballspiele. Und zu guter Letzt auch noch Leons Meisterstück: eine selbst genähte Puppe, die aussieht wie seine Lehrerin und die dank der abgezapften Spucke des Sportlehrers magische Fähigkeiten entwickelt.

Wie das alles funktioniert? Es geht um Abenteuer, Geheimnisse, um Kampf und vor allem um Leidenschaften. Dem fügt Allen Kurzweil noch Laufstich, Heftstich, Kettenstich, Saumstich, Rückstich, Überwend- und Satinstich hinzu.

Das alles sollte seinen Helden in Rage bringen und dessen Nähleistung von acht Stichen auf zehn Zentimeter Stoff (acht SazZ) ins Unermessliche steigern.

Manchmal erzählt Kurzweil wahrlich kurzweilig, und man fühlt sich als Leser wie eine Robbe im Trimore Tower: pudelwohl. Aber manchmal geht's dem Autor wie Leon, und er bringt es nur auf magere acht Treffer pro zehn Seiten. Diese Aussetzer in der Naht des dramaturgischen Gewebes (viele Stiche hie, wenig Stiche da) sorgt gelegentlich für Langeweile. Dann wünscht man sich, der Stoff wäre 100 Seiten kürzer. Aber aufs Finale hin legen Kurzweil und Leon wieder zu. Der Held schafft 44 SazZ - und der Autor tut es ihm gleich. Auf Wiedernähen!

Allen Kurzweil: Leon mit den linken Händen

Aus dem Englischen von Klaus Fritz -