Die Deutschen bleiben dabei: Ihrem Bildungssystem geben sie wie im Februar 2005 die Schulnote vier plus. Viermal im Jahr befragt das Zentrum für empirisch-pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau rund 1000 repräsentativ ausgewählte Personen zu aktuellen Bildungsthemen. Neu nach der aktuellen Umfrage (30. Mai bis 12. Juni): Die Befragten befürworten kürzere Schulferien, eine lebensnähere Bildung, und sie wollen den Schulen das Recht geben, ihre Lehrkräfte selbst auszusuchen. Studiengebühren lehnt die Mehrheit weiterhin ab.

Das komplette Bildungsbarometer (pdf-Grafik)

Die Homepage des Bildungsbarometers (Zentrum für empirische pädagogische Forschung Universität Koblenz-Landau)