Saudi-Arabien hat eine Pilotin. Erstaunlich genug für ein Land, in dem Frauen nicht einmal Auto fahren dürfen. Die in Jordanien ausgebildete Hanadi Sakarija Hindi arbeitet zwar bei der Fluglinie von Prinz Walid bin Talal, muss sich aber zum Flughafen chauffieren lassen. Dass Frauen zwar früher Kamele lenken durften, heute aber keine Autos, wird in Saudi-Arabien auch damit begründet, dass Reiten weniger gefährlich sei und dass Frauen im Straßenverkehr Opfer von Pöbeleien werden könnten. Das ist im Flugverkehr natürlich nicht der Fall. Flugzeuge sind, statistisch gesehen, sicherer als Autos, und in der Luft kann man nicht so leicht mit anderen Verkehrsteilnehmern in Streit geraten. Das Flugzeug steht mithin, so legt die saudische Lesart nahe, dem Kamel näher als dem Auto.