Lena Blescher: Auf die Idee mit Dublin hat uns unsere Englischlehrerin gebracht. Also, nicht dass wir so richtig schlecht in Englisch sind, aber sie hat uns von einer Jugendherberge in Dublin erzählt, die ganz renommiert sei. Sie hat es mir gesagt und dem Christian auch. In einer Chemiestunde sind wir da zufällig draufgekommen, und der Moritz ist zwischen uns gesessen und hat gesagt, er kommt auch mit. So eine richtige Clique sind wir nämlich gar nicht. Aber das passt. Wir waren mal zusammen im Skilager, das machen alle neunten Klassen, aber da waren die anderen auch dabei.

Moritz hatte mit seinen Eltern gar keinen Stress wegen der Fahrt. Meine Mutter fand nicht so gut, dass ich mit zwei Jungs unterwegs bin. Ich sollte doch schauen, ob ich noch ein Mädchen finde. Das hat aber nicht geklappt. Christian hat als Erster die Planung in die Hand genommen. Er ist ja sehr vertrauenswürdig. Den Billigflug im Internet gebucht hat dann mein Vater, vor zwei Wochen.

Ich mache zum ersten Mal unbeaufsichtigt im Ausland Urlaub. Moritz war schon einmal allein in so einem Club, aber schon mit Aufsicht. Und ich war mit meinem festen Freund auf Sylt. Mit meinen Eltern bin ich sonst jedes Jahr verreist. Ich war in der Türkei, in Italien, zweimal auf Bornholm, weil mein Vater die Insel so gern mag. Mein letzter Urlaub mit meinen Eltern war total ätzend: Wir wohnten in einem kleinen griechischen Dorf. An Party gar nicht zu denken. Und zu irgendeinem Jungen aufs Mofa steigen wollte ich auch nicht.

Jeder von uns gibt für den Flug und die Jugendherberge mit Halbpension 300 Euro aus, hat Christian ausgerechnet. Wir überlegen jetzt, ob wir Traveller’s Cheques mitnehmen, weil wir nicht mit so viel Geld rumlaufen wollen. Das Geld geben uns unsere Eltern.

Was wir in Dublin alles machen werden, wissen wir noch nicht so genau. Christian hat eine Broschüre, da steht einiges drin. Vielleicht haben unsere Eltern auch noch einen Tipp. Moritz und ich sind eher spontane Typen. Moritz geht auch gerne in die Stadt, vielleicht kommt er mit zum Shoppen. Das will ich auf jeden Fall, man kann ja auch nur schauen. Die Jungs sind sehr lieb, ich bin manchmal zickig. Es kann dann schon sein, dass die beiden sagen werden, wenn sie was unbedingt will, dann machen wir es eben auch.

Christian und Moritz möchten unbedingt in die Guiness-Brauerei. Ich bin kein Fan von Bier und kann mich dann um sie kümmern. Was wir abends unternehmen, wird sich ergeben. Vielleicht wissen die in der Jugenherberge was. Wir sind ja nicht einmal volljährig, und in Irland darf man erst mit 21 Jahren ins Pub. ok/put