Von Flensburg bis Usedom reicht der bunte Bilderbogen, mit dem Bernd Pollmann den deutschen Küstenstreifen entlang der Ostsee vorstellt. Knapp und anschaulich zeigt er im ersten Abschnitt, wie Eiszeitgletscher dieses Brackwassermeer formten, wie Wind und Wellen es unablässig verändern, wie die Kaufleute der Hanse reich und die Piraten um Klaus Störtebeker berühmt wurden. Gut gegliedert auch die Kapitel über Schleswig, Holstein, Mecklenburg, Rügen, Vorpommern und Usedom, die Urlauber wunderbar einstimmen. Mit einer "Zeittafel zur Geschichte der Ostseeküste" schließt der großformatige Band, der für den Rucksack viel zu schwer und viel zu schade ist. H. K.

Bernhard Pollmann: "Ostsee. Küstenparadies zwischen Flensburg und Usedom". C. J. Bucher Verlag, München 2005; 224 S., 39,90 €

Norwegen mit seinen tiefen Fjorden, den kargen Hochebenen, den Gletschern, Bergen und Wäldern ist ein Traum für Aktivurlauber. Das weiß man auch beim Münchner Polyglott Verlag. So verwundert es nicht, dass in der neuen Reiseführerreihe Polyglott go! das nördlichste Land Europas gleich zu Beginn erscheint. Schließlich sollen die Büchlein "erlebnishungrige Urlauber, die ihre Ferien aktiv gestalten wollen", ansprechen. Das gelingt nicht gänzlich. So ist etwa das Kapitel Aktiv in Norwegen gerade einmal acht Seiten lang. Doch sonst besticht der Reiseführer durchaus mit fundierten Texten und Episoden rund um die Sehenswürdigkeiten und Eigenheiten von Land und Leuten. Ein Bonbon für Sportbegeisterte findet sich letztlich doch: Ein Strichmännchen in Orange hebt begeistert die Arme, wenn Autor Thomas A. Merk vom Eisklettern rund um Rjukan schwärmt oder auf dem Königsweg in Wanderschuhen den Spuren der Nidaros-Pilger folgt. Mot

Thomas A. Merk: "Norwegen". Polyglott Verlag, Reihe Polyglott go!, München 2005; 252 S., 9,95 €

Alles, was Flügel hat, ist ein Fall für die Kamera von Gilles Martin. Für seinen Bildband Die Welt der Vögel hat sich der Fotograf unter Tarnzelten und Planen auf die Lauer gelegt. Nachtschwärmer und Heldentenöre, Nesthocker und Beutegreifer – Martin hat ihre stillen Lebensräume durch brillante Schnappschüsse zur Besichtigung freigegeben. Ergänzt wird sein Paradewerk durch ebenso sachkundige wie allgemeinverständliche Texte der Ornithologen Philippe J. Dubois und Valérie Guidoux, die ihre jungen Leser in die Geheimnisse von Brut und Mauser, Rüttelflug und Vogelzug einweihen. Eine faszinierende Expedition von den Fächertauben Papua-Neuguineas bis zu den Pfuhlschnepfen im arktischen Sibirien. CS

Gilles Martin: "Die Welt der Vögel für Kinder erzählt". Texte von Philippe J. Dubois und Valérie Guidoux; aus dem Französischen von Veronika Straaß; Knesebeck Verlag, München 2005; 75 S., 14,95 €