Das Jahr 1985

Michail Gorbatschow wird Generalsekretär der KPdSU und Staatschef der UdSSR. Bundespräsident Richard von Weizsäcker hält seine historische Rede zum 8. Mai anlässlich des 40. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus. Die RAF-Terroristen Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt werden verurteilt. 250000 Jugendliche folgen der Einladung von Papst Johannes Paul II. zum ersten Weltjugendtag in Rom. In Dresden wird die Semperoper in Anwesenheit von Staats- und Parteichef Erich Honecker und Altbundeskanzler Helmut Schmidt wiedereröffnet.

Joschka Fischer wird als hessischer Minister für Umwelt und Energie in Turnschuhen vereidigt. Bei einem Vulkanausbruch in Kolumbien sterben mindestens 25000 Menschen. Der Grenzübergang zwischen Spanien und Gibraltar wird nach 16 Jahren wieder geöffnet. Im Prozess um die gefälschten Hitler-Tagebücher verurteilt das Hamburger Landgericht Konrad Kujau zu vier Jahren und sechs Monaten Haft.  Im Ruhrgebiet gibt es zum ersten Mal Smogalarm der Stufe III und damit absolutes Fahrverbot. Greenpeace protestiert gegen französische Atombombenversuche auf dem Mururoa-Atoll . Bernhard Langer gewinnt als erster deutscher Golfer die US Masters in Augusta. Bei dem Europacup-Endspiel zwischen FC Liverpool und Juventus Turin im Heysel-Stadion in Brüssel sterben bei Prügeleien zwischen Hooligans 39 Menschen und 400 Zuschauer werden verletzt. Der Privatsender Sat.1 geht auf Sendung. ZDF und ARD beginnen allabendlich zum Sendeschluss die Nationalhymne auszustrahlen. Falcos "Rock Me Amadeus" ist im Juli Nummer-Eins-Hit in Deutschland. Das Live-Aid-Konzert findet gleichzeitig in Philadelphia und London statt. Heinrich Böll stirbt. Alexej Pazhitnov programmiert das Computerspiel Tetris . Die Fernsehserien "Schwarzwaldklinik" und "Lindenstraße" laufen an.

Softball

Als Didi Thurau mal einen Etappensieg bei der Tour de France holte, radelte ich ein paar Wochen lang mit Rennfahrerbuckel zur Schule, in einem wackeligen Zeitlupen-Schlusssprint. Als Klaus Fischer Fußballdeutschland mit einem Fallrückzieher in ein Finale schoss, brach ich mir bei einem ähnlichen Versuch die Rippen, und kaum war ich wieder fit, gewann Boris Wimbledon, und ich lernte den Becker-Hecht. Ohne Schläger.

Nein, ich war nicht in Boris verliebt. Ich wollte nicht die Freundin von Boris Becker sein, igitt. Ich wollte Boris Becker sein. Gleich nach dem Finale, Boris war noch nicht mal geduscht, rannte ich mit meinem Plastiksoftballschläger aus dem abgedunkelten Fernsehwohnzimmer über die Terrasse ins gleißend helle Nachmittagslicht, um in einem großen Finale gegen meine Freundin Tanja anzutreten. Ein 17-Jähriger aus Baden-Württemberg hatte Wimbledon gewonnen. Alles war möglich! Über die Straße hatten wir ein Wäscheseil gespannt. GERADE NOCH HAT DIE 14-JÄHRIGE AUS BADEN-WÜRTTEMBERG STRASSENTENNIS GESPIELT, hörte ich meine Innere Kommentatorenstimme rufen, die zu der Zeit jede meiner Bewegungen enthusiastisch begleitete, UND HEUTE STEHT SIE HIER IM WIMBLEDON-FINALE, UND WAS FÜR EINE SENSATION, WIE SIE DIESES SPIEL NOCH HERUMGEDREHT HAT .

Es stand 20:12, wir spielten nach Tischtennisregeln. MATCHBALL FÜR HEIKEFALLER, UND AUF DER TRIBÜNE BEREITET SICH DIE HERZOGIN VON WINDSOR BEREITS AUF DIE POKALÜBERGABE VOR. Und dann gewann ich in einem UNGLAUBLICHEN HECHTSPRUNG das Finale, EIN SPRUNG, ALS SEI DIE SCHWERKRAFT AUFGEHOBEN, es war ein heißer Tag, eine Woge der Begeisterung brach von den Tribünen auf mich herab, und ich erkannte in der Menge eine Stimme, es war die Stimme eines entfernten Nachbarn.