"Harry Potter"-Fans sind erlöst: Am Samstag ist die englische Originalausgabe des neuen Bandes "Harry Potter and the Half-Blood Prince" erschienen. In Großbritannien öffneten um Mitternacht mehr als 1000 Buchhandlungen, um die ersten Exemplare des vorletzten Bandes der Reihe zu verkaufen. Dort hatten sich vor vielen Läden lange Schlangen gebildet.

Auch in Deutschland öffneten einige Buchhandlungen in der Nacht. So kauften in Dortmund rund 50 Fans um Punkt 1.01 Uhr die englische Ausgabe des sechsten "Harry-Potter"-Bandes. In Essen, Aachen und Köln kamen nach Angaben einer Sprecherin des Filialisten "Mayersche Buchhandlung" rund 300 Käufer. Bereits zwei Stunden vor Beginn des Verkaufs hatten die sich teils als Zauberer verkleideten Potter-Fans zur "Welcome night" (Willkommensnacht) getroffen, um sich auf die neuen Abenteuer des Zauberschülers einzustimmen.

In anderen Städten öffneten Buchhändler am Morgen vor der üblichen Öffnungszeit ihre Türen. So konnten in München rund 50 Fans schon ab 7 Uhr die englische Originalausgabe in der Hugendubel-Filiale am Marienplatz erstehen. Der sechste "Harry Potter"-Band erscheint am 1. Oktober auf Deutsch. Von den ersten fünf Romanen sind weltweit bislang mehr als 270 Millionen Exemplare in 62 Sprachen verkauft worden.

Die Autorin Joanne K. Rowling las in ihrer Heimatstadt Edinburgh in Schottland in der Nacht einen kurzen Auszug aus dem neuen Buch vor. Ein Saal auf der Burg Edinburgh Castle war dafür als Zauberschule Hogwarts hergerichtet worden. 70 junge Reporter aus mehreren Ländern hörten ihr zu und klatschten laut Beifall.