ariadne Krimi im Argument-Verlag, Hamburg 2005 - 255 S., 9,90 e

Manchmal reicht schon eine Volontärin, um Lisa Nerz auf die Palme zu bringen.

Zum Glück hat die Stuttgarter Reporterin reich geerbt, muss also all die Demütigungen durch Chefs nicht hinnehmen und kann frech tun, was sie will.

Wahnsinnstempo, Affenzahn - alles voll fett veralteter Begriffe. Lisa ermittelt unter der Pisa-Jugend, und die tituliert sich Fickfehler und Evolutionsbremse. Deren Lehrer ist tot, mit runtergelassener Hose. Alles, was denkbar ist, ist in Stuttgart der Fall: Kindesmissbrauch, Korruption, Erpressung, Raubkopiererei und Mord aus Eifersucht. Christine Lehmann schreibt mit Herz und, eine Rarität im D-Krimi, (Wort-)Witz.