Das Meer (Ausschnitt)

Vorn bis an den Rand, den ausgeglühten Rahmen ist brockweis die ausgeworfne Lava vorgebaut, ein Wall, ein Riff die Festung,

in der was hängenblieb

vom weißen aufgeschlagnen Schaum, der weit vom Horizont heran, vom Sturm gerollt getrieben kam,

die kleine Zone Weiß im Mittelteil zu bilden, aus dem

noch einmal, ganz beruhigt, ganz von unten sehr allein

die Lavaköpfe stehen, die die Gischt hochziehen,

wieder fallenlassen wie im Flug die großen Möwen

Das Meer (Ausschnitt)

den zu großen Fisch, untreues Herz den alten Ring.

Dahinter Grau und für das teilnahmslose Auge eine

wellenlose Glätte, Doppelleben im Griff des Horizonts, darüber aufgehängt wie reihweis ausgestoßen paar ausgezehrte Wolken, die sich nicht

mehr paaren. Die junge Fau blüht weiter außerhalb

des Bildes in einer andren Landschaft, anderem Geruch.

Gregor Laschen: Die Leuchttürme tun was sie können

zu Klampen Verlag, Edition Postskriptum, Springe 2004 - 47 S., 17,- e