In den sechziger Jahren wurde die alte London Bridge abgerissen, und die City of London verkaufte sie für 2,5 Millionen Dollar an eine amerikanische Gesellschaft, welche die 10 000 Tonnen schweren Steine nach Arizona schaffen ließ, um sie dort wieder aufzubauen. Es wird unterstellt, die Gesellschaft habe eigentlich im Sinn gehabt, die im ZEIT-Dossier abgebildete Tower Bridge zu erwerben. Vielleicht also ist es für die ZEIT tröstlich, bei der Verwechslung von Tower und London Bridge nicht die Einzige zu sein - oder auf jeden Fall billiger davonzukommen. Ein bisschen peinlich ist es trotzdem.

AXEL SCHEFFLER, LONDON