Belletristik

1. Ian McEwan: Saturday
A. d. Engl. von Bernhard Robben; Diogenes; 19,90 €
Ein Tag im Leben des Londonder Neurochirurgen Henry Perowne – virtuos erzählt, voller Spannung

2. Paul Nizan: Das Leben des Antoine B.
DuMont; 19,90 €
Die Geschichte eines Eisenbahners: Roman in der Tradition des französischen Realismus – und zugleich die Entdeckung des Absurden

3. Nick Hornby: A long way down
A. d. Engl. von Clara Drechsler und Harald Hellmann; Kiepenheuer & Witsch; 19,90 €
Ein Gipfeltreffen der Lebensmüden: Ein teuflisches Palaver, auf einem Londoner Hochhaus tagt der Zauberberg des 21. Jahrhunderts

4. Cees Nooteboom: Paradies verloren
Aus dem Niederl. v. Helga van Beuningen; Suhrkamp; 16,80 €
Zwei Frauen, die nach Australien reisen; ein älterer Mann, der wahrhaftig seinem Engel begegnet: eine wunderbar erzählte, geheimnisvolle Geschichte

Sachbuch