Wolfram Wette (Hrsg.):

Schule der Gewalt

Militarismus in Deutschland 1871 bis 1945 - Aufbau Taschenbuch Verlag, Berlin 2005 - 365 S., 11,95 e

Der preußische Leutnant ging als junger Gott, der bürgerliche Reserveleutnant wenigstens als Halbgott durch die Welt, so hat der Historiker Friedrich Meinecke nach 1945 das gesellschaftliche Milieu vor 1914 beschrieben. Warum der Militarismus im Kaiserreich so dominierend war und welche verhängnisvollen Folgen das für die deutsche Geschichte im 19. und 20.

Jahrhundert hatte, das beleuchtet dieser Band, der dankenswerterweise auch die Stimmen von Kritikern, etwa des Pazifisten Ludwig Quidde, ausführlich zu Worte kommen lässt.

Egon Günther:

Bayerische Enziane