Eine Übernahme des britischen Logistikkonzerns Exel durch die Deutsche Post scheint in greifbarer Nähe. Die Konditionen seien ausgehandelt, hieß es am Dienstag in Medienberichten, mit einem formellen Angebot sei umgehend zu rechnen. 5,3 Milliarden Euro in bar und in Aktien will die Post angeblich zahlen - damit wäre Exel die bisher größte Übernahme der Post. Analysten gehen davon aus, dass künftig die gesamte Logistiksparte der Post unter Exel firmiert. Exel ist der bessere Markenname, heißt es bei der HypoVereinsbank. Allgemein wird erwartet, dass Exel-Chef John Allan in den Vorstand des Bonner Konzerns aufrückt. Frank Appel, bei der Deutschen Post bislang Chef der Logistiksparte, könnte dafür konzernübergreifend für die Integration, den Einkauf und die IT zuständig sein. Appel gilt als Kronprinz von Post-Chef Klaus Zumwinkel, dessen Vertrag Ende 2008 ausläuft.