Die Früchte helfen gegen Rheuma, Durchfall, Fieber, Gicht und Blasenleiden, sie verlangsamen angeblich den Alterungsprozess und wurden schon von den Ureinwohnern Nordamerikas dazu benutzt, Wunden zu desinfizieren, Nahrung haltbar zu machen und Körper zu bemalen. Manche Quellen behaupten, diese Früchte kämen in Europa wild nicht vor.

Kommen sie aber doch. Zum Beispiel auf dieser Insel, vielleicht, weil hier einmal ein paar Fässer voller Früchte angespült worden sind, die ein gesunkenes Schiff zur Skorbut-Prophylaxe an Bord hatte.

Der berühmteste Sohn der Insel dagegen musste zu seinen Lebzeiten noch ohne das Wundermittel auf Reisen gehen. Dafür ist heute ein Meeresteil 3700 Kilometer nordnordöstlich der Insel nach ihm benannt. Rafi Reiser

Auflösung aus Nr. 3:

Von der (heute brasilianischen) Insel Santa Catarina aus fuhren die Spanier den Rio Paraná hinauf und gründeten 1537 die Stadt Asunción ("Mariä Himmelfahrt"). Nachfahren deutscher Einwanderer organisieren in Blumenau (Bundesstaat Santa Catarina) jährlich ein Oktoberfest, das als zweitgrößtes brasilianisches Fest (nach dem Karneval von Rio) gilt