Der Schotte Mike Reoch, 62, ist seit 40 Jahren Bassist der Band John Law & The Tremors. Seit 1999 fährt er Taxi in Hamburg. Zu seiner Überraschung erscheinen auf dem Soundtrack des neuen Films Requiem zwei seiner Songs aus den siebziger Jahren.

DIE ZEIT: Herzlichen Glückwunsch, wie haben Sie davon erfahren?

Mike Reoch: Danke, wir haben einen Brief von unserem Musikverlag bekommen.

Außerdem kam ein Scheck von der Gema. Ein vierstelliger Betrag für jeden von uns vieren, eine tolle Überraschung.

ZEIT: Haben Sie den Film schon gesehen?

Reoch: Ich wollte gleich zum Filmstart mit unserem Gitarristen reingehen, aber leider läuft der Film hier in Hamburg nur ziemlich spät. Ich gehe immer um acht Uhr ins Bett, weil ich als Taxifahrer die Frühschicht fahre. Ich werde wohl warten, bis der Film auf DVD erscheint.

ZEIT: Was machen Sie mit dem Geld?