Worauf waren Sie in diesen Tagen besonders stolz in Österreich?

Dass in allen Medien so viel Wind um die aktuelle Direktorensuche für Burgtheater und Volksoper gemacht wird. Das beweist, dass das Theater bei uns ein ganz wichtiges, daher öffentliches und allgemeines Thema ist. Das freut natürlich jeden Theatermacher, auch wenn er sich bewusst sein muss, dass ebenso natürlich fast jeder Wiener sich selbst für den besten Opern-/Theaterdirektor hält.

Und wovon waren Sie besonders enttäuscht?

Dass die Österreicher die EU-Ratspräsidentschaft viel zu wenig für ihr Bewusstsein nutzen und das intellektuell-emotionale Feld wieder einmal der Parteipolitik überlassen. Wenn nicht ausdrücklich, dann mehrheitlich bemerkenswert stillschweigend.

Wetten, dass

In Deutschland sind die Deutschlandmacher los, in Österreich folgen ihnen die Österreichmacher auf den Fuß und stellen ähnlich wesentliche Fragen, die jeder, der Bürger dieser Kulturnation werden möchte, beantworten muss. Vielleicht ist es aber doch etwas verstaubt und bildungsbürgerlich, zu fragen, ob anno 996 der Landstrich urkundlich Ostarichi oder Australia genannt wurde. Wo bleibt da das Bodenständige? Das Landestypische? Ein Einbürgerungstest nach dem Millionenshow-Prinzip ist löblich, besser wäre es aber, ihn nach der Wetten, dass ..?-Methode zu einem Multikulti-Quotenhit im TV auszubauen. Als Wettpatin fungiert Innenministerin Liese Prokop. Sie hält immer dagegen, und wenn sie verliert, dann hat Österreich einen neuen Bürger gewonnen. Wetten, dass die Dame aus Marokko mit verbundenen Augen allein am Schokoladengeruch eine Mozartkugel deutscher Provenienz von einer österreichischen Kreation unterscheiden kann? Wetten, dass der Herr aus Nigeria die Skihelden Franz Klammer und Hermann Maier auseinander halten kann, wenn er das Knirschen ihrer Stahlkanten in der Mausefalle der Streif zu hören bekommt? Wetten, dass die jungen Leute aus Tschetschenien am Büchsenknall die Heimatgemeinden von sechs Tiroler Schützenkompanien erkennen können? Und wetten, dass dieser zukünftige Wettkönig anhand des Schweigens des Bundeskanzlers sagen kann, um welches Jahr es sich gerade handelt, in dem der Kanzler zu Jörg Haider schweigt? Topp, diese Wette gilt für die ganze Familie.