Die Sensationsmeldung kam aus Essen: Hurra, wir sind Weltmeister! RWE plant »das weltweit erste CO2-freie Großkraftwerk für Kohle«. Dieses hypermoderne Werk soll blitzsauberen Strom aus billiger Kohle liefern. Deren Verfügbarkeit ist, anders als bei Öl und Gas, langfristig garantiert. Steckdosen, was wollt ihr mehr? Laut WWF betreibt RWE vier der zehn größten Klimakiller der Welt BILD

»Wir wollen die ökologische Revolution in der Kohleverstromung forcieren«, verkündet stolz RWE-Chef Harry Roels. Mit 450 Megawatt könne das Zukunftswerk »bereits 2014 ans Netz gehen«. Die tolle Nachricht vom CO2-freien Klimafrühling kam pünktlich zum Berliner Energiegipfel.

War auch höchste Zeit, das düstere Image der Kohle grün aufzuhübschen. Unsere Stromwirtschaft benötigt dringend neue Kraftwerke, hat aber bei den Energieträgern fast keine Wahl: Gas ist zu teuer, Kernkraft unerwünscht, Wasserkraft ausgeschöpft, Windkraft unzuverlässig. Also her mit grüner Kohle. Roels rechnet vor, dass der Energiegehalt der wirtschaftlich abbauwürdigen rheinischen Braunkohle »1,3-mal so hoch ist wie der gesamte verbleibende Energievorrat von Öl und Gas in der Nordsee«. Hinzu kämen die Braunkohlevorräte im mitteldeutschen Revier und in der Lausitz. Deutschlands verkannte Scheichtümer.

Leider fehlt Roels Visionen der Realitätsbezug. Die »CO2-Wäsche als Abtrenntechnologie aus Rauchgasen« gibt es für Großkraftwerke noch gar nicht. Sie erzwingt riesige Materialschlachten. Da aus jeder Tonne Kohle über drei Tonnen CO2 entstehen, müssten in Deutschland Hunderte Millionen Tonnen des Gases jährlich endgelagert werden, sollte die Kohle emissionsfrei bleiben. Eine Utopie. Zumal kein Saubermann weiß, wohin mit dem Gas. Tief in die Erde?

Wehe, ein Gasspeicher leckt und aus einer vormals stillen Quelle schäumt Sprudelwasser. Der Teufel wäre los. Drum fordert Roels, hier ganz Realist, die Erforschung der »geologisch sicheren Verpressung von CO2«. Aber die Baugeschwindigkeit deutscher Endlager ist bekannt. Den Öko-Kohlestrom ab 2014 kann er abschreiben. Hans Schuh