Politik

Ich will mein albernes Leben zurück!

Beiruts junge Generation erzählt in persönlichen Internet-Tagebüchern ihren Kriegsalltag. Hilfsorganisationen beschreiben die Zerstörung. Eine Dokumentation

Jesu Parallelgesellschaft

Gottes Wort ist Gesetz, kurze Röcke sind Teufelszeug. Zehntausende christliche Fundamentalisten leben in Deutschland, die meisten stammen aus Russland. Sie gelten als unpolitisch. Stimmt das?

Kongo: Herr Kibala kommt nach Hause

Er hat die schönste Wahlplakate, T-Shirts - und sogar ein Programm. Wie ein Kongolese aus Deutschland in seiner Heimat einen Sitz im Parlament erobern will

Wachsen oder schrumpfen?

Die Region um Baden-Württembergs Landeshauptstadt verliert Einwohner. Doch sie will es nicht wahrhaben

Österreich: Partei ergreifen

Ein Österreicher in Guatemala: Franc Kernjak, 38, entstammt einer slowenisch-kärntnerischen Bauernfamilie und hilft als Sozialpsychologe Bürgerkriegsopfern.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Ich war nie unumstritten

Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel über seine Kritik an Nachfolger Jürgen Thumann und das ramponierte Image des Industrieverbands

Autoseller: Volkswagen legt zu

Während der Fußballweltmeisterschaft haben wenig Menschen Autos gekauft. Mit dem Sieg der italienischen Nationalelf nahm auc der Verkauf von Italienern wie Alfa romai und Fiat zu. Gibt es einen Zusammenhang?

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Libanon: Wie mein Land in Trümmer fällt

Israel traut uns Libanesen nicht zu, einen eigenen Weg zum Frieden zu finden. Deshalb will es unserem Staat das Rückgrat brechen. Eine Einschätzung von <em>Abbas Beydoun</em> - der Schriftsteller und Journalist zählt zu den einflussreichsten Personen im arabischen Raum.

Kino: Schleimige Tentakel

Darf’s ein bisschen weniger sein? Gore Verbinskis Piratenspektakel "Fluch der Karibik II".

Ein nacktes Rätsel

Adam und Eva bitten zum Tanz: Warum gibt es in diesem Sommer auf Europas Festivalbühnen wieder so viel Fleisch zu sehen?

Kunst: Buntes Gruselkabinett

Die Schweriner Ausstellung der Werke Arno Brekers macht Hitlers Lieblingsbildhauer nicht salonfähig.

Glosse: Das Letzte

Liebe Singles, liebe Kinderlose! Warum haben Sie noch keine Familie gegründet? Weil Ihnen der Nachwuchs langfristig zu teuer ist? Sie haben Recht, findet Finis.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen