Ich empfinde den Artikel als widersprüchlich. Was will der Verfasser eigentlich? Zunächst argumentiert er gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr, dann wieder spricht er dafür. Besonders deutlich wird diese Form der Argumentation im letzten Absatz. Zunächst spricht er vom Gegacker der deutschen Diplomatie, die er mit einem Hühnerhaufen vergleicht. Dann spricht er positiv davon, dass diese Politik trotzdem zum robusten Mandat geführt hat. Jetzt sind die Deutschen wieder im Nahen Osten, aber sehr viel verantwortungsbewusster als Wilhelm Zwo.

Das Bild vom Gegacker und Hühnerhof ist eindeutig negativ, die Folgerung aber schließlich doch positiv. Die Bilder stimmen nicht mehr. Ich erwarte von der ZEIT einen Leitartikel mit klarer Argumentation und kein Herumgeeiere in einer solchen schwierigen Frage.

Hans-Jürgen Schmidt, Bad Bentheim