Das hört sich doch erst mal gut an. Wie schon im Juli dieses Jahres wurden im August deutlich mehr Cabrios verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ebenfalls zweistellig wuchsen die Zulassungen bei Geländewagen, schließlich können zahlreiche Marken von BMW über Mercedes und Hyundai bis Toyota mit völlig neuen oder zumindest aufgefrischten Modellen aufwarten. Doch der Run auf die Freizeit- und Spaßmobile reicht nicht aus, um den gesamten Markt zu beflügeln. So lag die Zahl der im Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt neu registrierten Personenwagen im August, wie schon im Juli, leicht unter dem Wert des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Von Januar bis August insgesamt liegen die Zulassungen allerdings noch immer um 0,6 Prozent über dem Wert des Jahres 2005. Und vielleicht kommt es ja tatsächlich im Herbst noch zu einem kleinen Boom bei den Autoverkäufen. Eine Reihe neuer Modelle wie der Corsa von Opel oder die zweite Auflage des Mini von BMW könnten für Impulse sorgen. Vor allem aber erwarten viele Experten vorgezogene Käufe wegen der offenbar unvermeidlichen Umsatzsteuererhöhung zur Jahreswende. Sonst muss halt weiter an der Rabattschraube gedreht werden.