Wo ist Berlin am jüngsten? In welchen Vierteln liegen die hippen Clubs, die angesagten Klamottenläden, die coolen Coffeeshops und Sushi-Bars, in denen man auf Gleichgesinnte trifft? Heiße Tipps für Teenager auf Hauptstadtbesuch gibt der Reiseführer Bock auf Berlin.

Der 70 Seiten starke, soeben in der zweiten aktualisierten Auflage erschienene Wegweiser nennt in frisch-fröhlichem Jargon wichtige In-Plätze für junge Szenegänger. Die vom Tourismusamt herausgegebene Broschüre empfiehlt aber auch preiswerte und außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten wie zum Beispiel einen Campingplatz mitten in der City. Der Leser erfährt darüber hinaus, wo er zwischen Bar- und Boutiquebesuch eine Runde auf dem Skateboard einlegen kann. Ein ausführlicher Adressenteil plus Stadtplan komplettieren das Heft, das übrigens auch Bestandteil der Berlin-Info-Pakete für Klassenfahrten ist.

Erhältlich gegen eine Schutzgebühr von einem Euro in den Infostores zum Beispiel am Alex, am Hauptbahnhof und im Pavillon am Reichstag, www.bockaufberlin.de. Infos für Klassenfahrten unter Tel. 030/250025, www.berlin-tourist-information.de

Eine geballte Ladung Frauenpower hält Ingolstadt bereit. Unter dem Motto Der Oktober ist eine Frau finden dort die Künstlerinnentage statt. Kabarettistisch beschäftigt sich Sissi Perlinger in ihrem neuen Programm Singledämmerung mit weiblichem Liebesleid, Michaela Dietl &amp - Susanne Förster präsentieren Bayerische Lieder und Geschichten mitten aus dem Leben, die Sparte Comedy bedient Vera Deckers. Ein Werkstattgespräch mit der Verlegerin Antje Kunstmann und der Krimiautorin Anne Chaplet gehört ebenso zu den zahlreichen Veranstaltungen wie Kino mit Filmen deutscher Regisseurinnen.

Bis 31. Oktober. Karten zwischen 3 und 25 Euro, einige Veranstaltungen sind kostenlos. Auskunft: Tel. 0841/3051166, www.deroktoberisteinefrau.de

Mallorquiner sind stolz auf die Wurst namens Sobrassada, denn diese ist ein Inseloriginal und eine nationale Lieblingsspeise. Was unter der Pelle der deftigen Kalorienbombe steckt, wie sie schmeckt und wo sie hergestellt wird, erfahren Besucher bei einer herbstlichen Gourmettour auf den Agrorutes del bon Gust. An den Routen der Gaumengenüsse, die den interessierten Gast von Nord nach Süd, von West nach Ost durchs ganze Land locken, befinden sich die Produktionsstätten typischer Agrarerzeugnisse wie Wein und Likör, Käse und Olivenöl. Die Unternehmen öffnen ihre Tore nicht für Besichtigungen und Informationsgespräche allein. Sie laden auch zum Kosten der echten kulinarischen Spezialitäten ein. Mallorca, wie es wirklich isst fernab aller Schnitzelgassen.

Informationen über teilnehmende Firmen mit Adressen und Öffnungszeiten unter www.illesbalearsqualitat.com