Es regnet, ach was: Der Regen strichelt sich über eine ganze Doppelseite des Bilderbuches, endlos, von der Haustür bis zum einsamen Baum am Horizont. Krawinkel, ein Vogel, der stets ein rotes Regencape trägt, guckt aus dem Fenster. Ihn fröstelt. Da er nicht nass werden will, schickt er den Hund Eckstein, seinen Freund und Mitbewohner, in den Wald, um Brennholz zu sammeln. Der hatte sich das anders vorgestellt, hätte lieber gemütlich am Ofen gelegen. Tja, jetzt muss er raus und die Dauerregenebene in Richtung Wald durchwandern. Krawinkel wartet und wartet, aber Eckstein kommt nicht zurück: Sollte dem »echten Abenteuerhund« etwas zugestoßen sein? Krawinkel zögert nicht: klarer Fall für eine Rettungsaktion! Also packt er Leiter und Beil ein und wagt sich hinaus in den Sturm. Seinen Ofen zieht er hinter sich her wie einst Django den Sarg.

Endlich liegt eine der Geschichten über Krawinkel & Eckstein in Buchform vor. Bis jetzt mussten sich die Fans von Hund und Vogel mit den unregelmäßig in der Sendung mit der Maus ausgestrahlten Episoden begnügen. Dort werden den Figuren vom Comedy-Duo Badesalz die passenden Stimmen verliehen, doch auch in der Reduktion auf Wouter van Reeks Bilder und Texte bleibt der besondere Charme erhalten. Die Zeichnungen des Holländers sind flächig und minimalistisch, aber nie banal. Der Rhythmus der Bilder entspricht der Stimmung: Regen-Langeweile ist groß und statisch; Krawinkels Sorge um den besten Freund geht mit einer hektischen Bildfolge einher. Spannung erhalten sie durch die Einfügung von kleinen roten Stempel-Piktogrammen, in denen die Gedanken von Krawinkel & Eckstein sichtbar werden.

Die Alltagsabenteuer der beiden Helden, die manchmal verloren wirken wie Gestalten von Samuel Beckett, treffen Kinder- wie Erwachsenengeschmack. Und wie der große Vogel und der kleine Hund miteinander umgehen, das ist passagenweise rührend: Als Krawinkel auf seiner Rettungsexpedition schließlich Eckstein findet, wird ihm klar, dass er ihn mit dem Holzholen überfordert hat. Doch um ihn nicht zu verletzen, improvisiert er und verwandelt die Tristesse des Regentages in einen Moment großer Poesie. Ohne viele Worte. Gerade erst aufgetaucht, sind Krawinkel & Eckstein aus dem Arsenal der absurden Helden nicht mehr wegzudenken, ein instant classic, wie es im Englischen heißen würde. Weitere Bände müssen folgen. Christian Kortmann