Die Redaktion fragte mich doch allen Ernstes: »Wie sieht eigentlich das ideale Frühstück aus, Herr Siebeck?«

Tja, wenn ichs nur wüsste! Wie es nicht aussieht, weiß ich schon beim Zähneputzen. Wenn es so aussieht wie der, der mir da aus dem Spiegel zublinzelt, dann wird es nicht ideal sein. Sondern ein Misserfolg.

Es beginnt auch immer mit fast der gleichen Eröffnung:

»Wie siehst du denn wieder aus? Wie lange hast du noch ferngesehen?«

Vor zehn Jahren lautete die Eröffnung: »Wie viel habt ihr denn noch getrunken?«

Und noch zehn Jahre früher: »Meinst du, ich hätte nicht gehört, wann du nach Hause gekommen bist? Es dämmerte bereits, als der Streifenwagen dich brachte.«

Da nutzt es wenig, wenn ich antworte (von oben nach unten):