Wie in jedem Jahr haben auch in diesem die Dattelhändler von Kairo ihren feilgebotenen Köstlichkeiten Spitznamen verliehen. Die beste Sorte Datteln, mit deren Verzehr traditionell der Iftar, das Fastenbrechen, während des heiligen Monats Ramadan begangen wird, heißt Nasrallah benannt nach dem Generalsekretär von Hisbollah. Dass in diesem Jahr die Händlerwagen mit Tausenden "Nasrallahs" und "Nasrallah-Raketen" bepackt sind, spiegele vor allem die Popularität des Hisbollah-Führers wider. " Nasrallah ist das Stadtgespräch und die heißeste Dattel in diesem Jahr", erklären die Händler. Und die teuerste. Gleich dahinter kommen in Preis und Qualität die "Ahmadineschads", gehobene Gaumenfreuden bieten auch die Datteln "Hugo Chavez". Der Venezolaner hat die Händler durch seine Kritik an Israel beeindruckt. In den vergangenen Jahren waren die besten Datteln "Osama bin Ladens" und "Saddam Husseins". Letztere sind allerdings vollkommen vom Markt verschwunden.