Stardesigner und Brahmanen, Computerexperten und Unberührbare sie alle haben ihren Platz im indischen Mosaik. Wo eine Milliarde Menschen im Nebeneinander von 625 Sprachen wohnen, gehen Tradition und Moderne eine denkwürdige Symbiose ein. Die Journalisten Vir Sanghvi und Rudrangshu Mukherjee spannen den Bogen zwischen Geschichte und Gegenwart. Ihre historischen Abhandlungen und Momentaufnahmen umrahmen den Bildband Indien einst &amp - jetzt, der mit mehr als 200 Fotografien aus 150 Jahren den Subkontinent grandios feiert. Menschenpulks am Ganges, das Aufgebot der Stars von Bollywood, aber auch die Leere nach einer großen Wahlkampfveranstaltung in Delhi (unser Bild) die Bilderflut spiegelt das Reich der Farbenpracht in allen Facetten.

Vir Sanghvi, Rudrangshu Mukherjee: Indien einst &amp - jetzt. Aus dem Englischen von Christel Klink und Stefanie Schaeffler - Frederking &amp - Thaler Verlag, München 2006 - 274 S., 50 Euro