Inline-Skater, die jahrelang mit ihrem Schuhwerk davon abgehalten wurden, Supermärkte und sonstige Einrichtungen des öffentlichen Lebens zu betreten, haben mit dem "Skateshoe" nun eine Alternative. Dieser Schuh etwas unbeholfen als "die Evolution am Fuß" vermarktet ist eine Mischung aus Turnschuh und Rollerskate. Er ermöglicht dem Träger, entweder mit festem Tritt durch den Alltag zu gehen oder bei Bedarf über das Trottoir zu rollen mit Hilfe zweier Räder, die im Fersenbereich montiert sind. Theoretisch. In der Praxis bietet der vordere Teil des Schuhs zwar Halt, da jedoch beim Skaten das Gewicht auf der Ferse ausbalanciert werden muss, wird der Skateshoe vor allem experimentierfreudigen Jugendlichen Freude bereiten. Für durchschnittlich unsportliche Erwachsene ist der Schuh wenig geeignet: Man stolpert damit unschön durch die Stadt. Ein Tourist, der die Testerin auf dem Gehweg beobachtete, hatte für "die Evolution am Fuß" nur einen Kommentar übrig: "Grow up, girl."