Die Zeit, um meine Bibliothek in Ordnung zu bringen. Und um die Bücher auch zu lesen.

Was haben Sie als Kind gesammelt?

Mit zwölf spielte ich Museum mit Plattencovern von Zappa, Filmpostern und Druckgrafik von Richard Hamilton und Dieter Roth, die damals niemand wollte.

Ihr Sofabild?

Ein monströses Bild von Matthew Mohanan, damit ich nicht vorm Fernseher einschlafe.

Der überschätzteste Künstler?

Beuys. Mich hat der laute und dauerredende Geniekünstler immer schon irritiert. Beuys hat gesagt: Das Schweigen von Marcel Duchamp wird überschätzt. So schließt sich der Kreis.