Ob er Schusswaffen möge, wurde Andy Warhol einmal gefragt. " Ja", sagte er, "irgendwie gefallen sie mir richtig gut." Und so machte er aus den "Guns" auch Kunst, diesen Siebdruck von 1981 etwa, der am 14. Oktober bei Sothebys in London versteigert wird (Taxe: 150000 bis 200000 Pfund). Ein Jahrzehnt vor der Produktion des Siebdrucks war die ziemlich verrückte Feministin Valerie Solanis in Warhols Factory marschiert und hatte ihm in den Bauch geschossen die Waffe hatte sie im Tausch für einen echten Warhol bekommen. Heute gilt: Mit Revolvern spielt man nicht. Man hängt sie an die Wand.