DIEZEIT: Frau Sheehy, Sie behaupten in Ihrem Buch Sex und Frauen über 50. Noch einmal leidenschaftlich leben, dass Frauen, die 50 Jahre und älter sind, heute alle Voraussetzungen hätten, sowohl jüngere als auch ältere Männer sexuell zu erobern. Warum sollten ältere Frauen heute attraktiver sein als früher?

Gail Sheehy: Die meisten Frauen in den Fünfzigern sind heute finanziell unabhängig und treffen Entscheidungen, ohne Schuldgefühle gegenüber ihrer Familie zu haben. Viele dieser Frauen erleben erst jetzt große berufliche Erfolge oder erfüllen sich lang gehegte Wünsche. Viele Männer in den Fünfzigern sind dagegen ängstlich, weil ihre Karrieren dem Ende zugehen und sie nicht wissen, was sie dann tun sollen.

ZEIT: Glauben Sie wirklich, Männer finden 50-Jährige plötzlich anziehender als junge Frauen?

Sheehy: Ja. Frauen mit jüngeren Liebhabern sind ein neues, sehr vitales Phänomen. Nicht nur bei Stars wie Madonna oder Demi Moore, sondern auch bei ganz gewöhnlichen Frauen.

ZEIT: Diese beiden Frauen sind erst in ihren Vierzigern. Aber falls Sie trotzdem recht haben sollten: Was sind die Gründe für diesen Trend?

Sheehy: Viele jüngere Männer haben feministische Mütter. Das hat ihr Frauenbild geprägt. Sie schätzen an älteren Frauen, dass sie ihnen die Welt erklären und mit ihren Kontakten beruflich helfen können. Dass sie sie mit auf Reisen nehmen und ihnen interessante Leute vorstellen.

Also all die Qualitäten, die jüngere Frauen bislang an älteren Männern geschätzt haben. Eine Rolle spielen natürlich auch die Fitnessrevolution und die neuen kosmetischen Möglichkeiten. Wir können uns heutzutage doch aussuchen, wie wir aussehen wollen.