Wer am zweiten Märzwochenende nach Berlin fährt, der kann die ganze Welt besuchen. Knapp 180 Länder präsentieren sich während der Internationalen Tourismus-Börse (ITB). Australien aber ist über die Messe hinaus präsent und lockt in die Traumzeit der australischen Aborigines. In den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat die meist auf mythischen Motiven beruhende Kunst der Ureinwohner ihren Siegeszug durch die Galerien der Welt begonnen. Bilder von 77 Künstlern werden im Art Center zu sehen und zu kaufen sein, Neugier auf den Kontinent am anderen Ende der Welt wecken auch die Aufnahmen des Fotografen Wayne Quilliam, der die Kultur der Ureinwohner festzuhalten versucht. Unser Bild zeigt einen jungen Aborigine in ritueller Körperbemalung bei einem Corroboree, einer traditionellen Tanzzeremonie.

"Traumzeit Australia", 7. März bis Ende April, Art Center Berlin, Friedrichstraße 134, täglich von 11 bis 21 Uhr, Eintritt: 6,50 Euro, Auskunft: 030/27879027, www.art-center-berlin.de