Bengt Emil Johnson

Kauzeulenfrühling am Anfang. Unter eisigem Mond. Raufußkauz im Fünfertakt. Tropfen höhlen das Eis.

Stilles Scheuern. Von den Äckern drüben, am See unten,

die Waldohreule. Dumpfer, langsamer, aber im Takt.Bass in einer Jug-Band. Es dauert.

Und dauert. Schwillt an. Spätabends in einer Frühlingsnacht

sind Schienenleger am Hämmern legen Schienen in den Morast?

Das Tüpfelsumpfhuhn, metronomisch: 72 Schläge in der Minute.