Noch so ein Opfer aus Nazizeiten: germanische Sagen. Mit dem Schwadronieren von der Überlegenheit der "nordischen Rasse" haben mir Studienräte und Professoren lange jede Lust vergällt, mich mit Baldur und Odin, mit der Weltesche Yggdrasil, dem Symbol der Welt für die Zeit ihres Bestehens, und dem in ihr herumkletternden Eichhörnchen Ratatöskr zu beschäftigen. Dann starb der alte Professor, der das Nibelungenlied nur als Sieg der Herrenrasse über östliche Untermenschen verstehen konnte, und aus Heidelberg kam ein junger Gelehrter, der heute bedeutendste Altgermanist, schwerkriegsbeschädigt, zur Vertretung. Der angehende Professor erzählte von den alten Dichtern, Morungen, Wolfram von Eschenbach, dem Dichter des Nibelungenlieds so, als hätte er sie am Abend zuvor noch beim Schoppen Wein gesprochen. Und stimmt es nicht? Sind Wotan und Siegfried, Artus und seine Ritter in Film, Fernsehen, Comics und Schmökern nicht längst unsere Zeitgenossen?

Aus solcher Nähe lebt eine schöne Publikation von Edmund Jacoby als Buch, Mythen und Sagen des Nordens, und als Hörbuch gleichen Namens, gesprochen von Matthias Haase. Um die Edition zu preisen, rette ich mich in das noch immer von Geheimnissen umwucherte Weissage-Lied der alten Edda, Völuspa, eines der ältesten Bücher unserer Kultur: Östlich saß die Alte im Eisengebüsch. Um das Lob aus dem Eisengebüsch zu befreien: Hier ist eines der schönsten Hörbücher zu feiern. Wer sich nicht nur am Herrn der Ringe oder an John Bormans Film Excalibur betäuben will – hier findet er alles: Bilder, Texte, Erklärungen und Hinweise für Literatur, Oper, Filme. Nicht zuletzt: ein (Hör-) Buch, das die so schwierig zusammenwachsende Europäische Union an ihre gemeinsame Wurzel in Sagen, Mythen, Märchen erinnern könnte. Denn seit der Zeit der Völkerwanderung, als die meisten dieser Helden-Mären am Lagerfeuer erzählt wurden, sind die einst gemeineuropäischen Sagen national(istisch) ausgebeutet, umgedeutet worden. Dabei gehören sie uns allen, bis in unsere Wochentage: Freya und Thor, die Elfen und Feen, die Nebel von Avalon, Artus und Merlin, Parzival und Lohengrin, Melusine und die Hexen. Es lebe, es werde Europa.