Anna versucht, sich an eine Übung aus der Ballettstunde zu erinnern. Sie bestand aus vier verschiedenen Figuren, von denen eine doppelt vorkam. Schon die Namen der Figuren bringt sie durcheinander: Angefangen haben die Namen mit »Pas«, »Pirouette«, »Saut« und »Plié«, danach kam »en tombant«, »de valse«, »tendu« und »de canard«. Man konnte die Figuren in drei verschiedene Richtungen machen: nach vorne, zur Seite und auf der Stelle. Die Figur, die doppelt vorkam, kam in zwei verschiedenen Richtungen vor, aber nicht direkt hintereinander. Es kam kein »de valse« auf der Stelle vor. Es gab zwei Figuren direkt hintereinander, die beide zur Seite gingen. Der »Pas« war die einzige Figur, die in einer Richtung vorkam, in die sonst keine Figur ging. Die ersten drei Figuren der Übung gingen in drei verschiedene Richtungen. Die Übung fing nicht mit »de canard« an, aber es kam ein »de canard« darin vor, das in die gleiche Richtung ging wie die erste Figur. Wann immer »en tombant« in der Übung vorkam, ging es zur Seite. Es gab kein »en tombant«, das später kam als ein »Saut«. Irgendwann in der Übung ging eine Figur nach vorne, und direkt danach kam eine »Pirouette«. Figuren namens »Saut de canard« oder »Saut en tombant« gab es nicht.

Zweistein

Auflösung aus Nr. 10:

Die Sammlung - Alle Spiele des Lebens im Überblick » BILD