Der Sieger des ZEIT- Scrabble-Turniers aus dem Jahr 2000, Bernt-Dieter Köhler aus Hamburg, hat die bisherigen Platzierungen der deutschen Meisterschaften einmal analysiert. Bei einem Medaillenspiegel nach olympischem Vorbild wäre Blanca Gröbli-Canonica vorn, da sie den Titel bereits zweimal holen konnte. Legt man jedoch das Formel-1-Prinzip zugrunde, bei dem es für den Sieger zehn, den Vize acht und den Dritten sechs Punkte gibt, hat ein anderer die Nase vorn. Hier führt – honi soit qui mal y pense – Köhler mit 30 Punkten vor Ulrike Aka und Claudia Aumüller (je 28). Für eine größere Ansicht des Scrabblebretts, klicken Sie einfach auf das Bild BILD BILD

Scrabble als PDF »

Die heutige Aufgabe hat Reinhard Umbach ersonnen. Von den rund zwölf möglichen Scrabbles hat einer die höchste Bedeutung und ein anderer die höchste Punktzahl.

Welche Wörter sind gemeint? Sebastian Herzog

Auflösung aus Nr. 15:

Mehr als 70 Punkte, nämlich genau 76, brachte das Wort ERBLOSER auf B1–B8. Die 13 Rohpunkte zählten doppelt, hinzu kam die Bonusprämie von 50 Punkten. – Es gelten nur Wörter, die im Duden, Die deutsche Rechtschreibung, 24. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Scrabble-Regeln unter www.scrabble.de

Die Sammlung - Alle Spiele des Lebens im Überblick »