Shake it like a polaroid picture, singt die Band Outkast in dem Lied Hey Ya. Was immer da geschüttelt werden soll – für Sofortbilder ist das ein schlechter Ratschlag. Früher zog man nach der Entwicklung eine Folie vom Bild, und das noch feuchte Foto trocknete durch die Wedelei schneller. Bei den modernen Filmen, betont die Firma Polaroid, kommen die Chemikalien des selbstentwickelnden Bildes zu keinem Zeitpunkt mit Luft in Berührung. "Exzessives Schütteln kann das Bild sogar beschädigen", heißt es auf der Website. Die Chemikalien könnten sich frühzeitig trennen, oder es könnten "Blasen" entstehen. Am besten legt man das Foto flach auf einen Tisch, es macht dann alles ganz von allein. Christoph Drösser

Die Adressen für "Stimmt’s?"-Fragen: DIE ZEIT, Stimmt’s?, 20079 Hamburg oder stimmts@zeit.de . Das "Stimmt’s?"-Archiv: www.zeit.de/stimmts