Am Abend dieser Aufnahme wird das Stück Die schweigsame Frau von Richard Strauss gegeben, in einer Inszenierung von Marco Arturo Marelli. Offiziell heißt der Aufführungsort Sächsische Staatsoper Dresden, aber bekannt ist sie im ganzen Land als Semperoper, benannt nach ihrem Erbauer Gottfried Semper. Nachdem die erste Oper, errichtet zwischen 1838 und 1841, abgebrannt war, baute Sempers Sohn bis 1878 das zweite Opernhaus an derselben Stelle. Im Krieg zerstört, wurde es 1977 ein drittes Mal wiederaufgebaut.

Der Zuschauerraum

Die 1323 Plätze liegen etwas tiefer als die Bühne, etwas höher als der Orchestergraben.

Der Orchestergraben

80 Musiker und der Dirigent Peter Schneider haben hier ihren Platz.

Die Bühne

Vom Zuschauerraum aus gesehen, sitzt hinten rechts auf der runden Bühne Kurt Rydl in der Rolle des Sir Morosus, hinten links Christa Meyer als seine Haushälterin. Vorn links steht Matthias Henneberg (Morbio), vorn rechts Georg Zeppenfeld als Vanuzzi, und der weiße Mime in der Mitte ist Hannes-Detlef Vogel. Gerade besteigt ein weiterer Sänger die Treppe, die auf die Bühne führt. Im Souffleurkasten sitzt die Chefsouffleuse Gabriele Auenmüller. Das blaue Rund auf der Bühne ist ein Turm aus Sperrholz, etwa 13 Meter hoch mit einer nach hinten ansteigenden Spielfläche.