Herr Lafontaine, was ist das Volk?

Die Mehrheit. Arbeitnehmer, Rentner, Empfänger sozialer Leistungen.

Frau Merkel, Herrn Ackermann, Herrn von Pierer würde ich nicht zum Volk zählen.

Gibt es noch ein unterscheidend Östliches?

Der Osten ist für einen egalitären Politikansatz ansprechbarer und nicht so neoliberal infiziert.

Was war Ihnen der Osten vor 1989?

Mmh, da fällt ihm vieles ein. Oft in der DDR gewesen, als Beiträger zur Brandtschen Politik der kleinen Schritte. Jugend- und Sportleraustausch, Handelserweiterungen, die Städtepartnerschaft SaarlouisEisenhüttenstadt. Der Saarländer Honecker. Werner Tübkes Bilder, Stefan Heyms König David Bericht, Wolf Biermann und die Liebschaft mit Bettina Wegner.

Den nationalgottesdienstlichen Wendesound haben Sie als Wahlkämpfer 1990 total verfehlt.

Sollte ich schwere Lügen auftischen? Im Westen hieß es: Die Vereinigung kostet nix. Die blühenden Landschaften, das Biedenkopf-Gutachten, wonach der Osten binnen anderthalb Jahren die Produktion des Westens erreichen werde. Diese Währungsumstellung eins zu eins, gegen alle Vernunft.

Der Kurs sollte die Lebensleistungen der Ostler respektieren.