ZEIT-Redakteurin im FeuilletonIm Kinogedächtnis wird er wohl der wölfische Einzelgänger bleiben, doch als Regisseur arbeitete Clint Eastwood beharrlich gegen sein brutales Schauspielerimage an. Man muss sich nur anschauen, mit welcher Verletzlichkeit er in Honkytonk Man einen todkranken Country-Sänger spielt, der vom großen Auftritt träumt. Wie in vielen seiner späteren Filme wirkt die harte Fassade plötzlich ganz durchscheinend. (Arte-Themenabend: Clint Eastwood Der letzte Gigant am 27. 5. ab 20.55 Uhr)