"Der neue Bond sieht wie ein Russe aus", hat ein eher schmächtiger Kritiker jüngst über den Schauspieler Daniel Craig als 007 geschrieben, etwas neidisch. Denn der wirkt hart, brutal, irgendwie unbürgerlich. Aber was ist das Original, was die Kopie? Tatsächlich sieht nämlich, das Gipfeltreffen von Samara hat es erwiesen, ein Russe wie der neue Bond aus: Wladimir Putin. Ob der KGB in der Maske beratend tätig war, ist nicht bekannt, überzeugend aber ist das Ergebnis: Putin im Maßanzug des Gentleman, Herr über Macht, Recht und Drecksarbeit. Nur der Ring an der Hand, der passt nicht ins Bild, der wird keinem Bond-Girl gefallen und M ebenso wenig. M wie Bonds Chefin, nicht M wie Merkel. Das hätte dem Agenten vor den Aufnahmen doch einer sagen sollen.