Frau Maier ist mit ihrem Sohn Sven (und seinem neuen GPS-Gerät) in Urlaub. Vor der Tür des Hotels führt eine schnurgerade Straße entlang. An der Straße befindet sich der Hafen, ein T-Shirt-Laden und ein Eisverkäufer, mit jeweils etwas Abstand zwischen den verschiedenen Örtlichkeiten. Sven kommt zu Frau Maier, die im Hotelzimmer sitzt: „Wenn ich vom Hafen zum T-Shirt-Laden gehe und dann zum Eisverkäufer, dann bin ich doppelt so weit gelaufen, wie wenn ich vom Hotel zum T-Shirt-Laden gehe und dann noch die Hälfte der Strecke zum Eisverkäufer!“

Frau Maier freut sich, dass ihr Sprößling so gut in Mathematik ist, und beginnt ihrerseits: „Ja, und wenn ich vom Hafen zum Eisverkäufer gehe…“ – „…dann bist du genauso weit gegangen, wie wenn du vom Hotel zum T-Shirt-Laden und dann zum Eisverkäufer gegangen wärst.“

„Ich sehe schon, du willst zum Eisverkäufer. Aber eigentlich wollte ich mir heute den Hafen angucken. Wir weit ist der denn von hier?“ – „600 Meter!“ – „Sehe ich das richtig, von hier zum Eisverkäufer ist es genauso weit wie vom T-Shirt-Laden zum Eisverkäufer?« – »Aber nein!«, antwortet Sven.

Was ist wo? Und wie weit sind die einzelnen Punkte voneinander entfernt?

Zweistein

Lösung aus Nr. 33:
1. Vom Hotelzimmer zum Restaurant sind es 269 Meter
2. Steffi ist 6 Jahre alt