Sie könnten – vorausgesetzt, Sie hätten zusätzlich 18.650 Euro für die Ausstattungslinien "Ambience" und "Wellness" investiert – aus Ihrem Lieblingsplatz hinten rechts auf Knopfdruck einen Liegesitz mit Fußstütze machen, könnten die Fernsteuerung aus der Mittelkonsole holen und auf "Shiatsu" drücken, und pneumatische Knubbel unter dem weichen Leder der Sitzlehne würden die Anspannung des Frühstücks mit Müntefering aus Ihrem Rücken kneten.

Dann würden Sie zur anderen Fernsteuerung greifen, würden den Bildschirm aus dem Wagenhimmel klappen und würden diese DVD mit jener wirklich gelungenen Meistersinger- Inszenierung anwählen. Und der Sound dazu würde aus den 19 Lautsprechern des Marc-Levinson-Soundsystems kommen, und Sie könnten die Augen schließen und sich zufrieden daran erinnern, dass dieses Auto, so groß und schnell und komfortabel es auch ist, mit seinem CO₂-Ausstoß noch knapp unter dem Wert von 220 Gramm pro Kilometer liegt, den Sie irgendwann, vielleicht, eventuell, nach Möglichkeit zum Höchstwert für alle Autos machen werden.

Tja! Schade, dass der Lexus nicht in Untertürkheim oder Ingolstadt oder München gebaut wird, sondern in Tahara. Und dass das in Japan liegt.

Technische Daten
Motorbauart: 8-Zylinder-Benzin- und 165-kW-Elektromotor
GesamtLeistung: 327 kW (445 PS)
Beschleunigung (0–100 km/h): 6,3 s
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
CO²-Emission: 219 g/km
Durchschnittsverbrauch: 9,3 Liter
Basispreis: 107.350 Euro