Scrabble als PDF "

Der heutige Rückblick auf das ZEIT- Scrabbleturnier hat nur peripher etwas mit dem Spiel zu tun. Zur schönen Tradition dieser Veranstaltung gehört der Besuch von Werner Scholze-Stubenrecht. Der Duden-Redakteur firmiert nicht nur vom Viertelfinale an als Schiedsrichter, er wartet auch stets mit einem hörenswerten Vortrag auf. Nach der üblichen Erläuterung, wie ein Wort in den Duden kommt, referierte er in diesem Jahr über Onomatopöien. Da die Anwesenden dieses Wort durch die Bank weg noch nie vernommen hatten: Es geht um die Bildung von Wörtern durch Lautnachahmung, kurz Lautmalerei.

Vor diesem Hintergrund kommt der Hinweis auf das heute gesuchte, dreistellig dotierte Wort aus der Comicsprache. Was wird in Bildgeschichten mit "tü-tü-tüdel" beschrieben?

Sebastian Herzog

Lösung aus Nr. 49:
Möglich waren folgende "Scrabbles" (Züge, bei denen alle sieben Buchstabensteine gleichzeitig abgelegt werden): TRADIER, TIRADEN (13A–13G, 67 P.), KARDIERT, KANDIERT (12A–12H, 70 P.) und DETAILS (12D–12J, 71 P.).

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 24. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die allgemeinen Scrabble-Regeln finden Sie im Internet unter www.scrabble.de