Seine Artikel sollen vor allem Lehrer inspirieren, den Unterricht lebensnah zu gestalten. Aber Roth fasziniert auch Laien. Wer seine Artikel über Espresso liest, der stellt die Kaffeemaschine im Bewusstsein an, ein Dreistufenexperiment zu starten. Und wird die Crema auf dem Espresso als Beweis nehmen, dass alles nach Plan gelaufen ist. Auch weiß er, dass die Crema ein zu schnelles Abkühlen verhindert, die flüchtigen Aromastoffe zurückhält und sie vor Zersetzung durch Hydrolyse schützt.

"Das macht Spaß!" Klaus Roth strahlt, während er die Pipetten säubert, "da fühlt man sich wieder wie in der Schule". Er gäbe einen perfekten Chemielehrer ab. Klaro!