Deutschlandkarte – die Analyse

Wenn sich Menschen verlieben, steuern sie in vielen Fällen natürliche Badegewässer an, um an deren Ufer zu picknicken und sich zuzuhören. Wie viele Lieben verdanken ihren Beginn einem See oder Fluss! Freibäder sind nur für Menschen unter 15 Jahren romantische Orte. Für Menschen über 15 sind sie Orte des Schreckens.

Es ist also nicht unerheblich, in seiner Nähe ein Strandbad zu haben, eines, in das man sich begeben kann, ohne dass die Haut unschöne Pusteln bekommt, und in dem es nicht allzu unangenehm riecht. Dabei sind die Menschen im äußersten Süden und im äußersten Norden des Landes im Vorteil. Im Norden, zwischen Kiel und Hamburg, ist die Qualität vieler Badeseen schlecht, ganz so, als wollten die Seen den Badewilligen sagen: Geht ans Meer!

Was kein schlechter Ratschlag ist; andererseits sind Nord- und Ostseebäder mit ihren Strandkörben in den Sommermonaten Orte, die oft nur von Menschen über 65 Jahren als romantisch empfunden werden.

Redaktion: Matthias Stolz; Quelle: Europäische Kommission (Bathing water results 2007)